die zwei fahrschulwagen

Der Weg zum Führerschein

Herzlich Willkommen in unserer Fahrschule.

Diese Seite soll Dir ein paar Informationen über den Ablauf in unserer Fahrschule geben. Natürlich kannst Du uns auch jederzeit bei Fragen rund um die Ausbildung ansprechen.

1. Fahrschule auswählen

Es ist nicht leicht die "richtige" Fahrschule zu finden.

Schlecht ist es, nur nach den Preisen zu schauen.

"Die Billigste Fahrschule ist nicht unbedingt die Günstigste."

Auch Aussagen von Fahrlehrern wie z.B. "Wir sind die Besten und haben am wenigsten Durchfaller" sollte man mit Vorsicht genießen. Prüfungsergebnisse dürfen durch die Behörden nicht bekannt gegeben werden, also weiß keine Fahrschule, was in der anderen läuft.

Unser Tipp

Frage lieber Freunde/Bekannte, wo sie ihren Führerschein gemacht haben und ob sie zufrieden waren und/oder besuche ruhig mal einen kostenlosen, unverbindlichen Theorieunterricht, um einen ersten Eindruck zu bekommen.

2. Anmeldung

Zur Anmeldung bringe bitte Deinen Ausweis und bei einer Führerscheinerweiterung zusätzlich den Führerschein mit.

3. Erforderliche Papiere

Die Papiere können auch nach der Anmeldung abgegeben werden.

  • Ein Passbild (35 x 45 mm und biometrisch)
  • Sehtest (nicht älter als 2 Jahre)
  • Erste Hilfe Bescheinigung (unbegrenzte Gültigkeit) 
  • Ausländer und im Ausland geborene benötigen noch eine Kopie vom Ausweis

Wenn Du die Papiere abgegeben hast, dauert es bei einer Ersterteilung ca. 4 - 8 Wochen und bei einer Erweiterung ca. 4 - 6 Wochen, bis das Verkehrsamt den Antrag bearbeitet hat. Achtung: Vorher ist keine Prüfung möglich!

4. Theorie

Der Theorie-Unterricht kann sofort nach der Anmeldung in unserer Fahrschule besucht werden. Wie viel Theoriestunden Du absolvieren musst, ist von der jeweiligen Fahrerlaubnis abhängig. Es gibt Grundstoff für alle Klassen und klassenspezifischen Stoff für die jeweilige Fahrerlaubnis

Beispiel für Klasse B: 12 Doppelstunden Grundstoff + 2 Zusatzstoff.

Die genaue Stundenzahl für Deine Fahrerlaubnis schicken wir Dir gerne auf Anfrage zu.

Um schnell ans Ziel zu kommen, kannst Du natürlich alle unsere Fahrschulen besuchen, dadurch ist eine Ausbildung in 2 Wochen möglich.

Damit keiner in der Prüfung auf die Nase fällt, bieten wir verschiedene Medien (z.B. USB, CD, Internet, Theo) zum Lernen an und haben in unseren Fahrschulen mehrere PC-Plätze für eine Erfolgskontrolle eingerichtet.

Die Theorieprüfung darf 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.

5. Praxis

Praktischer Unterricht kann jederzeit begonnen werden. Sprich dazu aber bitte mit einem Fahrlehrer. Bei der Planung müssen ja einige Dinge berücksichtigt werden, z.B. wann erreichst du das Mindestalter, wie viel Zeit hast Du, wie schnell möchtest Du fertig werden, kommst Du mit der Theorie hinterher usw. Wir Fahrlehrer sind sehr flexibel und gehen gerne auf Deine Wünsche ein.

Übrigens: Bei uns hast Du einen festen Fahrlehrer, der Dich gerne auch von der Schule oder von zu Hause abholt und Dich bis zur Prüfung begleitet.

Fange rechtzeitig mit den Fahrstunden an, dadurch fällt Dir vieles in der Theorie leichter.

Jede absolvierte Fahrstunde wird durch Deine Unterschrift im Fahrlehrer-Handy elektronisch quittiert (somit ist alles nachvollziehbar). Vorgeschriebene Sonderfahrten (Pflichtstunden) dürfen erst gegen Ende der Ausbildung gemacht werden. Wie viele Übungsstunden Du benötigst, kann man leider nicht sagen. Der eine braucht 5, der andere vielleicht 20 Übungsstunden.

Wir sind bemüht, Dich mit so wenigen Fahrstunden wie möglich "fit für den Verkehr" zu machen. - Unser Prüfgebiet ist Kaltenkirchen und Umgebung.

Die praktische Prüfung darfst Du einen Monat vor Erreichen des Mindestalters ablegen.

Unser Tipp

Übe vor Deiner ersten Fahrstunde auf einem Verkehrsübungsplatz schon einmal den Umgang mit der Kupplung und das Lenken, das spart Übungsstunden und somit Geld.
ACHTUNG! NICHT AUF ÖFFENTLICHEN PLÄTZEN UND WEGEN; DAS IST VERBOTEN UND GEFÄHRLICH!

Zahlungsmodalität

Bei der Anmeldung oder spätestens nachdem deine Eltern den Ausbildungsvertrag unterschrieben haben, erhältst du von uns eine Rechnung über die Grundgebühr und ggf. Lehrmaterial. Diese Rechnung muss in den ersten zwei Wochen beglichen werden.

Für die Fahrstunden musst Du bei der Sekretärin Fahrschecks erwerben. Auf jedem Fahrscheck ist eine gewisse Anzahl von Fahrstunden in je 15 Minuten-Takten abgebildet, die Dein Fahrlehrer nach der Fahrt entsprechend abstreicht. So hast Du (evtl. Deine Eltern) eine genauen Kostenkontrolle.

Fahrscheck verloren/vergessen? Kein Problem. Jede geleistete Zahlung wird von uns quittiert und in unserem Computer gespeichert. Der Fahrscheck dient nur der Übersicht für Dich und Deine Eltern. Mit der letzten Rechnung erhältst Du ein Kontoblatt mit allen erhaltenen Rechnungen und geleisteten Zahlungen. Jetzt kannst du alles noch einmal mit Deinen Aufzeichnungen vergleichen.

Sollte doch noch irgendetwas unklar sein, dann sprich uns bitte darauf an.

Wir wünschen Dir viel Spaß und natürlich VIEL ERFOLG auf deinem Weg zum Führerschein.

Dein "die zwei" Fahrschul-Team